Evangelische Pfarrgemeinde Christuskirche

Datenschutz - WICHTIGE INFORMATION

 

Durch die neue Datenschutzverordnung bekommen die evangelischen
Seelsorgeteams der Wiener Krankenhäuser und Pflegewohnhäuser seit Sommer 2019 keine Informationen mehr darüber, ob und wo evangelische Patient*innen und Bewohner*innen leben und behandelt werden. Das erschwert die Arbeit der Seelsorger*innen und führt dazu, dass viele Patient*innen und Bewohner*innen nicht begleitet

 

werden können.

Wir bitten daher um Ihre Unterstützung:

 

Bitte nehmen Sie mit uns oder Ihren Gemeindepfarrer*innen Kontakt auf, wenn Sie sich im Krankenhaus oder in einem Pflegewohnhaus befinden oder Sie jemanden kennen, der sich Begleitung wünscht.

 


Wir sind gerne für Sie da!

Das Team der evangelisch-klinischen Krankenhaus- und Geriatrieseelsorge in Wien

Per mail sind wir erreichbar unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Die jeweiligen Kontakte zu den Ansprechpersonen finden Sie unter:
www.evang-wien.at/khs

 

 

 

AbendMusik 11.2.2020

 

11. Februar 2020 – Klavierkonzert - Chie Seyerl

im Gemeindesaal

 

S. Bach/ F. Liszt: Präludium und Fuge für Orgel a-Moll

 

F. Schubert/ F. Liszt: Erlkönig

 

R. Schumann/ F. Liszt: Widmung

 

R. Wagner/ F. Liszt: Isoldens Liebestod

 

Der Tanz in der Dorfschenke, S514, R181, "Mephisto Waltz No. 1" (1859--62)

 

Etüde der six grandes Etudes de Paganini „La Campanella“

 

Liebestraum Nr.3 As- Dur O, Lieb

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eintritt € 14,00 / erm. € 10,00 (für Studenten und Senioren) ,

mit Ö1-Clubcard 20% Ermäßigung —  

Kartenverkauf nur an der Abendkasse ab 19.30 Uhr —  Freie Platzwahl

 

 

 

 

A & O für alle Lebensformen

Rainbow_v1_1k.jpg - 313.86 kB

Die Christuskirche bekam am

 

 27. Mai 2018 das Prädikat

 

„Akzeptierend und offen für alle Lebensformen“

 

 verliehen.

 

Wir freuen uns, dass wir uns eine A & O Gemeinde nennen dürfen.

 

 Damit verpflichten wir uns verschiedene Lebensformen in unserer Gemeinde zu akzeptieren, einen offenen Umgang mit dem Thema Sexualität zu pflegen und Menschen unterschiedlicher sexueller Identität und Orientierung einen Platz im Leben unserer Gemeinde offen zu halten.